Projekte 2020/2021

 

1: Forschen in Vielfalt 

Auftraggeber: Stabsstelle Nachhaltigkeit / FU Berlin 

Projektpartner: Droste Hülshoff-Gymnasium / NatLab 


An der FU und am Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie forschen, lehren und arbeiten viele verschiedene Menschen, die sich mit Themen der Nachhaltigkeit beschäftigen und diese gestalten. Diese Personen können eine Inspiration für die Berufs- und Studienorientierung der Schüler*innen sein. Im Rahmen des Projektes sollten sie porträtiert und in den Spinden im Natlab der FU Berlin abgebildet werden. 

 

2. Die Entdeckung der Nachhaltigkeit

Auftraggeber: Stabsstelle Nachhaltigkeit / FU Berlin 

Projektpartner: Käthe-Kollwitz-Gymnasium / NatLab 


Das Ziel war die Erstellung eines zielgruppen-spezifischen, niedrigschwelligen Konzepts inkl. Umsetzung zum spielerischen Erschließen von Nachhaltigkeitsthemen im Labor und an der Freien Universität Berlin mittels grafischer Elemente (wie z.B. QR-Codes) für Schüler*innen der 5./6. sowie 9.-13. Klassenstufe. 

 

3. Escape-Room 

Auftraggeber: Horizontereignis 

Projektpartner: Dreilinden Gymnasium / NatLab

Ziel war es einen mobilen Escaperoom für Schüler*innen zu konzipieren, den man in den Kofferraum eines Autos packen kann, um ihn für die Bildungsarbeit in Schulen einzusetzen. 

 

4.  Präsentation  „Schutz des Agrarökosystems“ 

Auftraggeber: Julius Kühn-Institut (JKI)
Projektpartner: Comenius-Schule / NatLab 


Ziel war die Entwicklung einer Präsentationsform zur Abbildung der Forschungsziele des JKI im Bereich „Schutz des Agrarökosystems“ 

 

5. Nachhaltige Gestaltung des Firmengeländes

Auftraggeber:  Gebäudeservice Wodara GmbH
Projektpartner: Georg-Klingenberg-Schule / SFZ Berlin  

Ziel war es Vorschläge zu erarbeiten, wie man das Firmengelände nachhaltig gestalten kann. 

 

6. Raw Materials 

Auftraggeber:  Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik & Angewandte Material-forschung (IFAM

Projektpartner: Rückert-Gymnasium /SFZ Berlin 

Ziel war es den Einsatz von primären fossilen Rohstoffen zu verringern, dafür sollten die vorteilhaften Effekte von Faserverbundwerkstoffen untersucht werden. Ziel war es außerdem einen Demonstrator zu erstellen und zu bewerten, ob dieser die Produktanforderungen erfüllt. Zusätzlich sollte ein Konzept zur späteren Rückführung des Demonstrators in den Stoff-/Energiekreislauf skizziert werden.
  

7. Think before you print

 Auftraggeber: Arnold Group 

Projektpartner: Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg / SFZ Berlin

Das Ziel des Projekts war die Auseinandersetzung mit Drucktechniken und Druckprodukten. Im Speziellen soll die Technik des Offset-Druckverfahrens analysiert und visualisiert werden. Außerdem sollte untersucht werden, was Deinking ist und wie Druckerzeugnisse recycelt werden können. 

 

8. Alternative Textilien unter der Lupe

Auftraggeber: Sekundär-Schick
Projektpartner: Humbodt Gymnasium / Gläsernes Labor 


Ziel war es, Hintergrundinformationen und niedrigschwellige Experimente zu alternativen Faserstoffen (Bananenblätter,  Apfelpektin, Brenneseln, etc.) zu entwickeln.